Gastbeitrag von Dr. Walter Jochmann: Die 10 Top Themen der HR-Arbeit 2011

Heute möchte ich die Chance nutzen einen weiteren Gastbeitrag in meinen Blog einzubinden und so einen Einblick in den Wandel und die Top Themen der HR-Arbeit zu gewährleisten. Ich freue mich, das Wort an Dr. Walter Jochmann zu übergeben, Mitglied der Geschäftsführung der Kienbaum Consultants International GmbH sowie Vorsitzender der Geschäftsführung und Partner der Kienbaum Management Consultants GmbH. Dr. Jochmann ist nicht nur Spezialist in allen HR-Belangen, er ist auch mein Sparringspartner und unterstützt uns bei der strategischen Neuausrichtung des Personalbereichs von McDonald’s. Somit trägt er einen wichtigen Teil zu unserem Personalmanagement bei.


Danke an Dr. Jochmann für diesen Beitrag und jetzt, viel Spaß beim Lesen:

Dr. Walter Jochmann, Mitglied der Geschäftsführung der Kienbaum Consultants International GmbH, Vorsitzender der Geschäftsführung und Partner der Kienbaum Management Consultants GmbH

„Die HR Arbeit in Deutschland hat sich in den letzten Jahren erheblich gewandelt. Ein Wandel den auch der HR Bereich von McDonald‘s durchläuft und sich mit der HR Strategie 2011 bis 2013 für die Zukunft aufgestellt hat. Waren es früher die administrativen Tätigkeiten die HR geprägt haben, so sind die Top Prioritäten der Personalarbeit jetzt die Steigerung der Führungs- und Managementqualität, das Talent Management und das Thema Rekrutierung.
Dabei hat McDonald‘s sich sehr eindrucksvoll auf den Weg vom Arbeitgeberimage zur Arbeitgebermarke gemacht und sicherlich einen neuen Standard beim Employer Branding gesetzt. Ein Thema, das neben der Globalisierung der Workforce, dem Diversity Management und dem Thema Retention-/Engagementmanagement in die Liga der Top Themen der Personalarbeit neu aufgestiegen ist. Wesentlich dabei ist, dass die Erfolge der Arbeitgebermarkenkampagne für das Business messbar sind. Eine deutliche Steigerung in den Arbeitgeberimagewerten im FastTrack (Vergleich in der Branche) und eine Steigerung der Bewerber im Vergleich zum Vorjahr nach den Kampagnenmonaten um das bis zu 2,5fache auf über 35.000 Bewerbungen pro Monat sprechen eine deutliche Sprache. Sicher bedarf dies auch einer effizienten Abwicklung, wesentlicher ist aber der strategische Beitrag zum Unternehmenserfolg durch die Sicherung von qualifizierten Arbeitskräften für die Restaurants. Für die Zukunft gilt es hier, geeignete Sourcing Strategien in Volkswirtschaften mit sinkenden Arbeitslosenzahlen zu finden und die vorhandenen Mitarbeiter zu motivieren und zu binden.
Wesentlich hierfür sind die ca. 1300 Restaurant Manager, die im Rahmen eines eigens für sie geschaffenen Development Centers im Rahmen des Talent Managements in ihrer Arbeit unterstützt werden. Besondere Punkte sind hierbei die klare Fokussierung auf businessrelevante Anforderungen und die individuelle Ausrichtung der einzelnen Qualifizierungsmodule auf Basis einer Bedarfsanalyse.
Trotz bereits guter Ansätze und Erfolge bedarf es auch für McDonald‘s einer permanenten Weiterentwicklung der HR-Arbeit. Dabei sind ehrlicherweise auch noch „Restanten“ bei den Klassikern der Top Themen der Personalarbeit anzugehen.  Hier ist das Thema Strategische Personalplanung, das bei McDonald‘s noch einer intensiven Aufbauphase bedarf, zu nennen, sowie die Beschäftigung mit der Altersstruktur und der demographischen Entwicklung.  Anders sieht es bei der Qualifizierung/Weiterbildung aus, die bereits als „Hygienefaktor“ bezeichnet werden könnte.
Sicherlich liefert McDonald‘s hier aber eine ebenso gute und zukunftsweisende Geschichte. Wir freuen uns jedenfalls schon jetzt über die gemeinsame Diskussion der Top Themen der Personalarbeit mit Wolfgang Goebel und den Entscheidungsträgern in HR auf unserer kommenden 10ten Kienbaum Jahrestagung in Ehreshoven. Gemeinsam werden wir diskutieren, wie das Personalmanagement zu Umsatz- und Ertragssteigerungen in der Boomphase beitragen kann und was wir für einen strategischen Beitrag liefern können. Ganz im Zeichen des Mottos: „Wirtschaftwunder Deutschland – Zwischen Vollbeschäftigung und Talent-Tristesse“.

Kommentare

  1. […] bei der strategischen Neuausrichtung von Personalbereichen. Er kam bereits als Gastautor zu den Top 10 Themen der HR-Arbeit in meinem Blog zu Wort und beleuchtete in der Diskussion die Unternehmensperspektive. Als […]

Artikel kommentieren

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*

* Pflichtfeld

-