Alle unter einem Dach: Strategiemeeting bei McDonald’s

Anfang des Monats stand noch ein besonderer interner Termin in meinem Kalender – das Franchise-Nehmer-Meeting. Sie müssen sich das vorstellen wie ein großes Familientreffen – alle sechs Monate kommen die Franchise-Nehmer zusammen, tauschen sich über die neuesten Entwicklungen aus und diskutieren über anstehende Entscheidungen.

Der Austausch mit unseren Franchise-Nehmern hat intern zu Recht einen sehr hohen Stellenwert – sie sind das Gesicht der Marke vor Ort und an unseren Mitarbeitern und Gästen besonders nah dran. Das Treffen dient also dazu, die Franchise-Nehmer über aktuelle strategische und operative Entwicklungen zu informieren und sie auch konkret in Entscheidungen einzubinden.

Die Gelegenheit habe ich unter anderem genutzt, um einmal in Ruhe mit einer jungen Frau zu sprechen, die bei uns Franchise-Nehmerin in der zweiten Generation ist (ihr Vater war also auch schon Franchise-Nehmer bei McDonald’s). Die Idee dazu hege ich schon eine Weile, denn ich kann mir gut vorstellen, dass es für die Leser meines Blogs interessant wäre, den Arbeitgeber McDonald’s auch mal aus Sicht eines Franchise-Nehmers kennen zu lernen. Immerhin betreiben unsere Franchise-Nehmer auch 80% unserer Restaurants in Deutschland.

Julia Koschitzke – Franchise-Nehmerin mit sieben Restaurants in Minden und Umgebung - war von meinem Vorschlag angetan und so verabredeten wir uns am Rande des Meetings zu einem kleinen Interview, bei dem wir beide unter dem Dach der Marke McDonald’s über Entwicklungsmöglichkeiten und Perspektiven beim Arbeitgeber McDonald‘s sprechen.

Neben dem Debüt einer Franchise-Nehmerin auf dem Blog liefert dieser Beitrag eine weitere Premiere: Wir haben unser Gespräch aufgezeichnet, das Video möchte ich Ihnen heute vorstellen und ich freue mich über Ihre Meinung dazu!

Viel Spaß beim Anschauen!

Kommentare

  1. Sehr geehrte Herr Goebel,

    Heute war ich in einem Mcdonalds Restaurant in Frankfurt, als ich mir auf dem Tablet Ihre Stellenanzeigen durchgelesen habe, bin ich neugierig geworden.
    Später zuhause habe ich mir dann Ihre kurze aber sehr begeisternde Präsentation angeschaut.
    Ich habe mich sofort darin wiedergefunden, und würde mir wünschen dass mir jemand so eine Chance gibt.
    Durch meinen schulischen Werdegang habe ich sehr viel über Marketing und Management gelernt, und ich weiss das ich mich in Ihrem Team sehr gut einbringen könnte.

    Die online Bewerbung habe ich natürlich auch gleich fertig gemacht. Ich hoffe dass Sie wie im Video beschrieben, auch mir eine Chance geben, Sie von mir zu uberzeugen.

    Mit freundlichen Grüßen

    • Vielen Dank für Ihren Kommentar und Ihre Bewerbung. Ein Kollege aus dem Job & Karriere Center wird auf Sie zurückkommen. Ich drücke Ihnen die Daumen!
      Wolfgang Goebel

Artikel kommentieren

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

*

Du kannst folgende HTML-Tags benutzen: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <strike> <strong>

-